Lebenswert nach dem Lebenswerk?

Das eigene Geld will gut angelegt sein, damit man sich einen schönen Lebensabend machen kann. In Zeiten des Niedrigzinses eine gar nicht so leichte Aufgabe.

Staatliche sowie altbekannte Lösungen gleichen häufig nur die Inflation aus und die Lösungen der Banken und Versicherungen enthalten meist hohe Gebühren. Und ob Berater es wirklich Ernst mit ihrem Anliegen meinen oder doch nur die Abschlussprovisionen im Kopf haben, weiß man häufig auch nicht so genau.

Deshalb hat Sven Stopka den Weg des Honorarberaters eingeschlagen: „Mir ist es wichtig, unabhängig und im Interesse meiner Mandanten zu handeln.“ Der Entschluss, an seiner finanziellen Intelligenz zu arbeiten, fasste er aufgrund der stetig wechselnden finanziellen Situation seiner Familie bereits frühzeitig. Mit diesem Ansporn entwickelte sich Sven Stopka zu dem Top Experten, der er heute ist. Dabei schlägt sein Herz vor allem für eine finanziell gesicherte Zukunft von Kindern. Deshalb verzichtet er bei diesem Thema freiwillig auf sein Beraterhonorar.

Doch auch Erwachsenen vermittelt er kostenlos sein finanzielles Wissen. Sein „Finanzpodcast - Vermögensaufbau abseits der Masse“ freut sich wachsender Beliebtheit auf den gängigen Plattformen und auch im Rahmen von Vorträgen zeigt Stopka auf, was beim Geldvermehren zu beachten ist. Seine Mission: Jedem die Möglichkeiten für Vermögen und Wohlstand, insbesondere im Alter zu zeigen und die Angst vor Investitionen in Aktienmärkte zu nehmen. Dabei verzichtet er bewusst auf Fachchinesisch. Stopka: „Meine Mandanten sollen ihre Entscheidungen nachvollziehen können und stets ein lückenloses Gesamtbild ihrer Finanzen haben.“


Damit man sich als Mandant sicher sein kann, dass bei der Beratung die bestmöglichen Ratschläge erteilt werden, gibt es ein festes Beraterhonorar. „So profitiere ich nicht direkt von der Entscheidung des Mandanten in Form einer produktbezogenen oder Vergütung oder Zuwendung die von der Anlagesumme abhängig sind. Zudem behält der Mandant einfacher die Kostenübersicht und gerade bei größeren Investitionen fallen diese Summen nicht unangemessen hoch aus“, erklärt der Finanzexperte.

Wer eine grobe Analyse seiner Finanzen wünscht und erste Lösungswege aufgezeigt bekommen möchte, den bietet Sven Stopka für nur 299 Euro ein erstes Strategiegespräch an. Diese kann natürlich auch als Zweitmeinung für ein Investment genutzt werden.


TUENDUM Gesellschaft für Investmentberatung mbH


Von-Braun-Straße 38a | 48683 Ahaus

Telefon 02561 958920

Telefax 02561 9589210

kontakt@tuendum-investment.com

www.tuendum-investment.com

Abonnieren Sie unseren Newsletter und unsere Online Ausgabe kostenlos

  • Weiß Instagram Icon
  • Weißes Xing

© 2020 manager review GmbH